Mitarbeit an Bord

Häufig gestellte Fragen zur Freiwilligenarbeit an Bord der AQUARIUS

SOS MEDITERRANEE erhält viele Anfragen zur Mitarbeit an Bord der Aquarius. Wir freuen uns über die zahlreichen Unterstützungsangebote, können jedoch nicht jede/n Bewerber/in sinnvoll einbinden. Dafür bitten wir um Verständnis.

Auf dieser Seite finden Sie eine eine Auswahl an häufig gestellten Fragen zur Mitarbeit an Bord. Auch, wenn Sie die genannte Anforderungen erfüllen, haben Sie bitte Verständnis, dass wir aufgrund der vielen Bewerbungen für eine Antwort unter Umständen einige Tage benötigen. Aus den genannten Gründen bitten wir von Nachfragen bis dahin abzusehen.

Hier geht es direkt zum Bewerbungsformular: https://crewingsosmed.typeform.com/to/T11sik

Werden Freiwillige für die Aquarius gesucht?


Mittlerweile verfügen wir über einen Pool an kompetenten Teammitgliedern aus dem Search-and-Rescue Bereich, sind jedoch regelmäßig auf der Suche nach neuen Freiwilligen für unser Rettungsteams.

Welche Kriterien muss ich erfüllen, um im Search-and-Rescue Team mitarbeiten zu können?


Kenntnisse im maritimen und/oder im Bereich der Wasserrettung sind Voraussetzung. Eine hohe körperliche wie mentale Belastbarkeit sind aufgrund der vorkommenden Extremsituationen außerdem Voraussetzung. Schulungen in „Personal Survival Techniques“ und/oder „Basic-Safety-Training“ sind wünschenswert.

Die medizinische Betreuung der Geretteten an Bord übernimmt unser Partner Ärzte ohne Grenzen, weshalb wir selbst kein medizinisches Personal einstellen.

Über welchen Zeitraum bleibt man als Teammitglied an Bord der Aquarius?


Eine Rotation im Rettungsgebiet dauert drei Wochen, danach kehrt die Aquarius zum Crew Wechsel für zwei bis drei Tage in den Heimathafen auf Sizilien zurück. Teammitglieder sind mindestens zwei Rotationen (sechs Wochen) und höchstens drei Rotationen (neun Wochen) an Bord. Aufgrund der langen Einarbeitungsphase sowie hohen Belastung machen wir in unserem und Ihrem Interesse keine Ausnahme von dieser Regel.

Wie setzt sich das Team an Bord zusammen?


Das Team von SOS MEDITERRANEE an Bord der Aquarius setzt sich aus dem Rettungsteam (bestehend aus einem/einer SAR-Koordinatorin und sieben bis neun SAR- Teammitgliedern) und einem Medienteam (bestehend aus einem/einer Communications Officer und einem/einer Fotograf/in) zusammen.

Das Team von Ärzte ohne Grenzen (MSF) ist mit sieben bis acht Personen vertreten. Dazu kommen bis zu vier Journalist/innen.

An wen muss ich mich wenden um mich freiwillig als SAR-Teammitglied zu melden?


Wenn Sie die genannten Kriterien erfüllen und gemeinsam mit dem Team von SOS MEDITERRANEE Menschen im Mittelmeer retten möchten, freuen wir uns über Ihre Bewerbung unter folgendem Link:

https://crewingsosmed.typeform.com/to/T11sik