28. Juli: SOS MEDITERRANEE in Bremen

28. Juli: SOS MEDITERRANEE in Bremen

Der Kern des Projekts der Outlaw Stiftung bildet die Reise von zwei Schiffen, die MS Anton und Al-hadj Djumaa mit 23 Stationen in Hafenstädten entlang der deutschen Nordseeküste und durch Norddeutschlands Flüsse und Kanäle. Auf den Schiffen befinden sich 70 Kupferfiguren des dänischen Künstlers Jens Galschiot. Ziel des Projekts ist es mit der Wanderausstellung und Veranstaltungen in den Hafenstädten, das Thema Flucht und Migration auf eine andere als die gewohnte Weise zu thematisieren. Durch das Projekt wird auf die Situation der Flüchtenden vor, während und nach der Flucht aufmerksam gemacht. Der Fokus soll insbesondere auf Kinder, Jugendlichen, Frauen und jungen Familien auf der Flucht liegen.

Zum Auftakt der Wanderausstellung organisiert SOS MEDITERRANEE gemeinsam mit Amnesty International in Bremen eine Veranstaltung im Europahafen in Bremen am 28.07.